Sustainability Summit 2022

Programm

21. Juni 2022

Rheingoldhalle Mainz | Watford-Saal

Klima. Verantwortung. Wirtschaftlichkeit.


Wie grün wir werden müssen und können.
Herausforderungen und Chancen für Handel und Industrie im Spannungsfeld zwischen Klimawandel, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit.

Der Klimawandel zwingt Unternehmen, Politik und Gesellschaft zu einer grundlegenden grünen Transformation. Nachhaltigkeit wird in diesem Prozess zunehmend greif- und messbarer. Und angesichts der besorgniserregenden Entwicklungen in der Ukraine und Russland um ein Vielfaches herausfordernder als erwartet. Spielregeln, Kalkulationen und Wertschöpfungsprozesse müssen neu definiert werden. Im Rahmen des LZ Sustainability Summit erfahren Sie, was auf Handel und FMCG-Industrie in den kommenden Monaten zukommt und wie Pioniere Klimawandel, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit erfolgreich zusammenführen.

Das gesamte Programm als PDF

Von Spielregeln und Spannungsfeldern

08:00 Registrierung
09:00WELCOMEModeration:
Bernd Biehl, Chefredaktion Lebensmittel Zeitung
Daniel Baumann,Editorial Director Green Transformation, dfv Mediengruppe
09:10CEO-TALK
Ohne Konsequenz keine Nachhaltigkeit.
Von den Spielregeln erfolgreichen nachhaltigen Wirtschaftens
Bernd Biehl, Chefredaktion Lebensmittel Zeitung
im Gespräch mit
Reinhard Schneider, Geschäftsführer Werner & Mertz GmbH
09:35INSIGHTS
Klimaneutralität, Menschenrechte, Kreislaufwirtschaft & Co.
Nachhaltigkeit zwischen Handel und Industrie
Dr. Axel Kölle, Leiter ZNU – Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung Universität Witten/Herdecke
10.00BEST CASE
Nächster Halt Nachhaltigkeit
Erfahrungen und Ergebnisse eines Gemeinschaftsprojektes der Rewe Region Mitte mit der DB Regio und Fairtrade
Jürgen Scheider, Geschäftsleiter REWE Markt GmbH, Zweigniederlassung Mitte

Von Wertschöpfungskalkülen in Zeiten der Transformation

10:25IMPULS
Vom Invest zum ROI: Leitbild. Lehrgeld. Lieferketten.
Warum Verantwortung wertschöpfender ist als Abhängigkeiten
Michael Lessmann, Geschäftsführer, Alfred Ritter GmbH & Co.KG
10:45 IMPULS
Nachhaltig wirtschaften selbst in Krisenzeiten
Herausforderungen, Einblicke und Erkenntnisse
Michael Durach, Geschäftsführer Develey Senf & Feinkost GmbH
11:10IMPULS
Heute schon an morgen denken
Herausforderungen in Zeiten der Transformation. Wie wir die Zukunft brauen
Jan Niewodniczanski, Geschäftsführer Technik und Umwelt, Bitburger Braugruppe GmbH
11:40NETWORKING BREAK

Von politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen

12:15KEYNOTE
Sicherheit in Zeiten der globalen Machtverschiebung. Von den neuen wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen
Hans-Lothar-Domröse, General a.D. und Nato-Befehlshaber
12:45IMPULS
Von den Don’ts und Dos in der Werbung. Klimaneutral. Sozial verantwortungsvoll. Nachhaltig. Was Unternehmen kommunizieren dürfen. Was geht? Was nicht?
Dr. Reiner Münker, Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Wettbewerbszentrale
13:15LUNCH BREAK

Vom Mut zum Handeln

14:15IMPULS
Auf dem Weg zum umweltneutralen Unternehmen. Einblicke in das Handeln des Drogeriemarktunternehmens dm
Kerstin Erbe, Geschäftsführerin Produktmanagement, dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
14:45PREVIEW
Sustainability Packaging Score. Eine Initiative von Wissenschaft und Wirtschaft
Dr. David Strack, Geschäftsführer Central Agency for Green Commerce
Florian Huber, Partner EYCarbon
15:00START UP INSIGHTS
Gamechanger Sustainability Wie die Gründer-Generation Nachhaltigkeit versteht und lebt. Eine Reise durch die Projekte von Kitchentown. Einblicke und Learnings.
Lukas Neuß, CEO und Co-Founder Kitchentown
15:30NETWORKING BREAK

16:00CONSUMER INSIGHTS
Typologie des nachhaltigen Konsums
Ergebnisse und Erkenntnisse einer Verbraucherstudie
Dr. Meike Gebhard, Geschäftsführerin, Utopia UG
16:15IMPULS
Ambitionierte Ziele – konkrete Maßnahmen. Wie wir zu einem der nachhaltigsten Unternehmen wachsen. Einblicke in die Handlungsfelder und Maßnahmen der Zürich Gruppe.
Michael Bürgener, Head of Sustainability, Zürich Gruppe Deutschland
16:35KEYNOTE
Warum Frauen die Welt retten werden und Männer dabei unerlässlich sind. Erkenntnisse einer Studie.
Ines Imdahl, Geschäftsführerin rheingold salon
17:00SUMMARY
17.15CLOSING