digital talk:

Biostimulanzien – der passende Baustein im integrierten Pflanzenbau

14. Januar 2022
11.00 – 12.00 Uhr

Der digital talk wird Ihnen präsentiert von:

Biostimulanzien – der passende Baustein im integrierten Pflanzenbau

Die Landwirtschaft soll nachhaltiger werden. Die EU-Kommission sieht im Green Deal bis 2030 eine Reduktion von Pflanzenschutz- und Düngemittel vor. Pflanzen-Biostimulanzien wirken bei diesen Herausforderungen unterstützend. Produktinnovationen verbessern den Ertrag von Nutzpflanzen sowie deren Widerstandsfähigkeit gegenüber Hitze und Trockenheit.

Darum sollten Sie dabei sein:

  • In nur 60 Minuten erhalten Sie neuen Input
  • Expert:innen geben Ihnen exklusive Einblicke
  • Ihre Fragen können Sie aktiv im Chat an unsere Vortragenden stellen.

Gut zu wissen:
Nach Ihrer Registrierung erhalten Sie Ihre Anmeldebestätigung sowie einen Link für Ihren Kalendereintrag.
Die Zugangsdaten zum Einloggen erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn des Digital Talks.

Vortragende

Claus Brakemeier

Claus Brakemeier

Business Development Manager, SCL Italia SpA

1988 – 1991  Studium der Agrarwissenschaften an der Universidade Federal do Rio Grande do Sul (UFRGS) in Porto Alegre/Rio Grande do Sul – Brasilien

1991 – 1992 Landwirtschaftliche Ausbildung an der LTZ Augustenberg in Karlsruhe-Durlach

1992 – 1996 Studium der Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen

1997 – 2000  Produktmanager bei der BASF S.A. in São Paulo/SP – Brasilien

2000 – 2009  Geschäftsführer der COMPO do Brasil S.A. in Florianópolis/Santa Catarina – Brasilien

2010 – 2012 Marketingmanager der Produquímica S.A. in São Paulo/SP – Brasilien

2013 – 2016  Geschäftsführer der GINKGO Paisagismo Ltda. in Gramado/Rio Grande do Sul – Brasilien

2017 –            Business Development Manager der FertiGlobal (landwirtschaftliche Business Unit der italienischen Larderello Group) mit Sitz in Mailand – Italien

Matthias Griesbach

Matthias Griesbach

Global Sales Director, SCL Italia SpA

Matthias Griesbach ist Global Sales Director bei FertiGlobal und für den weltweiten Vertrieb verantwortlich. Er hat an der Universität Bonn Agrarwissenschaften studiert und dort 1999 im Bereich Biologischer Pflanzenschutz promoviert. Seitdem war er für 2 verschieden Firmen (Helm AG, DVA Agro GmbH) v.a. in Osteuropa und Afrika tätig, bevor er am 01.11.2020 seine jetzige Position eingenommen hat.

Dr. agr. Helmut Junge

Dr. agr. Helmut Junge

Bioberatung, Hoppegarten

Mein Name ist Dr. agr. Helmut Junge. Ich habe nach meiner Berufsausbildung als Gärtner an der Humboldt-Universität zu Berlin Gartenbau mit der Spezialisierung ‚Pflanzenschutz‘ studiert und anschließend promoviert.

Seit 1980 war ich in einer Berliner Gartenbaufirma für den Biologischen Pflanzenschutz verantwortlich. Die Produktion von Nützlingen und ihr Anwendung sowie die Integration in bestehende Anbauverfahren war Inhalt meiner Arbeit.  

Ab 1984 war die Herstellung und Anwendung nützlicher Mikroorganismen – insbesondere aus der Gruppe der Bacillen – Schwerpunkt meiner Tätigkeit.

Seit 1991 war ich in der FZB Biotechnik GmbH als Projektleiter, Produktionsleiter und zuletzt als Betriebsleiter für die Entwicklung, Produktion und Anwendung von Mikroorganismen für Landwirtschaft, für Silage Starterkulturen und Umweltschutz zuständig und konnte die Forschungsarbeit gemeinsam mit vielen Partnern in nationalen und internationalen Einrichtungen und mit Unterstützung umfangreicher Fördermittel erfolgreich organisieren.

Nach Stilllegung der FZB Biotechnik GmbH gründete ich 2005 gemeinsam mit zwei Partnern die ABiTEP GmbH. Die Entwicklung der Bacillus-Produkte FZB24® und RhizoVital®42 sowie neuer Stämme und deren umfangreiche Erprobung und weltweite Vermarktung sind die erfolgreichen Meilensteine meiner Tätigkeit.

Seit August 2019 bin ich im Ruhestand und möchte meine umfangreiche Berufserfahrung von 40 Jahren im Biologischen Pflanzenschutz und 35 Jahre Arbeit mit Mikroorganismen nutzen, um Landwirten/Gärtnern, Beratern und Firmen bei ihren Bemühungen zur Entwicklung oder Anwendung von biologischen Produkten beratend zur Seite zu stehen.

Meine Stärke ist die komplexe Bewertung von Anbauverfahren und die Entwicklung integrierter Strategien für eine umweltfreundliche Produktion

Daphne Huber

Daphne Huber

stellvertrende Redakteurin, agrarzeitung

Daphne Huber, stellvertretende Redakteurin der agrarzeitung und Korrespondentin Ostdeutsche Bundesländer mit Schwerpunkten internationale und nationale Agrarmärkte, Handel und Industrie, Agrar-, Ernährungs-, Wirtschafts-, Energie- und Umweltpolitik in Bund und Ländern, Düngemittel,digitalFarming.

Jens Meier

Jens Meier

Anbauberatung international, Strube D&S GmbH, Söllingen

Berufliche Stationen im Ausland:

1995 – 96

Ukraine, Berater im Zuckerrübenprojekt Ukrinterzukor, Zentral und West UA für AgrEvo

1997 – 98

Kirgistan, AgrEvo-Weizenprojekt, Leitung der Winter Wheat Division im Joint Venture KAC

1998 – 2001

Ukraine, Deutsch – Ukrainisches Agrarprojekt DUAP, Anbauberatung Zentralukraine

2002 – 2008

Ukraine, Steirerobst AG, später AGRANA, Aufbau einer Obstproduktion bei Winniza,  Ziel:  Rohstoffabsicherung ( Erdbeeren, Himbeeren, Sauerkirschen) zur Produktion von Fruchtzubereitungen im Tochterunternehmen Podilja Obst

2008 – 2010

Ukraine, Gruber KG Bayern, Verkauf von Landtechnik

2011 bis heute

Strube GmbH & Co KG /  Strube D&S GmbH, Leitung des Agroservice Ukraine mit Kurzzeiteinsätzen RU / China

Jetzt registrieren

Ihre Ansprechpartnerin

Jeannette Gardyanczyk

jeannette.gardyanczyk@dfvcg.de
+49 69 7595 3024